Direkt zum Inhalt

Autor: Markus Waeger

Prachtlibelle

Posted in Fotografie & Gedanken

Prachtlibelle | Olympus OM-D E-M1III | M.Zuiko 40-150mm ƒ2.8 + MC-20 | 300mm (600mm KB) | ƒ5.6 | 1/2500s | ISO 1250 | Capture One Pro

Viel zu viel geschrieben habe ich in den letzten Tagen, über Dinge, die in der Fotografie eigentlich nebensächlich sein sollten. Nicht, dass ich es bereue die Artikel recherchiert und verfasst zu haben. Für mich waren die Erkenntnisse der Recherchen ebenso wichtig, wie mir die Gedanken und den Frust vom Herzen zu schreiben. Ich hoffe auch, dass mein Blog hilft, einfältigen Vorurteilen gegen MFT etwas entgegen zu setzen.

Tatsächlich sollte es in der Fotografie um Fotografie gehen – um Malen mit Licht. Weiterlesen

Rehbock und Rehe

Posted in Bilder, and Fotografie & Gedanken

Rehbock und Rehe | Olympus OM-D E-M1X | M.Zuiko 300mm ƒ4 + MC-14 | 420mm (840mm KB) | ƒ5.6 | 1/250s | ISO 2000 | Capture One Pro

Für alle an den News um Olympus interessierten, hier zwei Links:

Und für alle die das nicht interessiert ein (hoffentlich) schönes Bild. 🙂

Die junge Krähe und der alte Leierkastenmann

Posted in Bilder, and Fotografie & Gedanken

Junge Krähe | Olympus OM-D E-M1MarkIII | M.Zuiko 300mm ƒ4 + MC-20 | 600mm (1200mm KB) | ƒ8 | 1/1250s | ISO 800 | Capture One Pro

Krähen sind schwer zu fotografieren. Unter den meisten Lichtbedingungen sind sie wie ein schwarzes Loch, das Licht schluckt und keines mehr hergibt – schwarze Katzen sind übrigens genauso. Diese Krähe saß hoch über unserer Terrasse im Wipfel auf der anderen Seite der Schwarzach, da, wo immer gerne Vögel sitzen – neben Krähen auch Türkentauben, Distelfinken und Grünfinken. Vor ein paar Jahren hatte in einem der Bäume dort auch ein Falkenpärchen sein Nest. Mit 1200mm Brennweite und einem angemessenen Zuschnitt ist mir dieses Porträt gelungen. Das Morgenlicht sorgt für einen Lichtreflex in seinen Augen und lässt die feine Struktur seines noch jungen Gefieders erkennen. Dass diese Krähe nicht zum schwarzen Loch in der Aufnahme geworden ist, mag einerseits am noch vergleichsweise tief stehenden Vormittagslicht, aber wohl auch an dem noch nicht ganz ausgebildeten Gefieder des Jungvogels liegen. Krähen kann man zwar dauernd fotografieren, aber nur selten gut. Weiterlesen

Kann man Olympus noch mit gutem Gewissen weiter empfehlen?

Posted in Theorie & Technik

Diese Frage habe ich mir auch gestellt, als die Nachricht öffentlich wurde, dass Olympus’ Kamerasparte an einen Investor verkauft wird, und dem, was Presse und Community daraus gemacht haben. Viele Stunden Beschäftigung mit dem Thema später bin ich mir sicher: Ja!

Dass Konzerne Bereiche ausgliedern und verkaufen ist eine normale Sache in der Wirtschaft, besonders wenn der Bereich nicht zum Kerngeschäft passt. Dass Apple Filemaker vor Jahrzehnten ausgegliedert hat, war meines Wissens nach darin begründet, dass dem Datenbankprogramm-Hersteller als eigenständiges Unternehmen bessere Chancen zugerechnet wurde, als unter dem Apple-Dach. Mitsubishi hat Mitsubishi Motors an Daimler/Chrysler verkauft und Jahre später zurück gekauft. Weiterlesen

Feldwespen

Posted in Bilder

Olympus OM-D E-M1 III | M.Zuiko 300mm + MC20 2× Telekonverter | 600mm (1200mm KB) | ƒ8 | 1/1600s | ISO800 | Capture One Pro
Olympus OM-D E-M1 III | M.Zuiko 300mm + MC20 2× Telekonverter | 600mm (1200mm KB) | ƒ9 | ProCapture-Modus | 1/1600s | ISO800 | Capture One Pro
Olympus OM-D E-M1 III | M.Zuiko 300mm + MC20 2× Telekonverter | 600mm (1200mm KB) | ƒ8 | ProCapture-Modus | 1/1600s | ISO500 | Capture One Pro

Wir kennen das alle: Wir sitzen im Freien beim Frühstück und schon sind die ungebetenen Gäste zur Stelle: Gemeine Wespen. Süßes zieht sie an, tatsächlich unwiderstehlich finden sie allerdings Wurst, bevorzugt Schinken. Ich bin immer fasziniert ihnen zuzusehen, wie sie ordentliche Stücke mit ihren Kauwerkzeugen daraus herausschneiden und damit abheben. Wer zumindest etwas Ruhe haben will legt ein oder zwei Rädchen Wurst auf einen Teller und stellt diesen etwas abseits. Das wird zwar nicht alle Wespen fern halten, aber zumindest auch nicht alle um den Frühstückstisch schwirren lassen. Weiterlesen

Croppen? Wie weit lassen sich 20 Megapixel zuschneiden?

Posted in Theorie & Technik

Das Format dieses Bilde ist A3 + (329mm × 483mm), die Bildauflösung 4,17 Megapixel, die Ausgabeauflösung betrug 129ppi.

Wenn es um viel Auflösung geht, ist meist auch vom Croppen die Rege – vom Zuschneiden auf einen kleinen Ausschnitt. Wer gerne Wildtiere fotografiert, weiß, wie schwierig es ist den meisten für eine Formatfüllende Abbildung ausreichend nahe zu kommen. Wirklich gute Aufnahmen gelingen in der Regel nur mit Ansitzen und Geduld oder viel Glück. Das natürliche Werkzeug des Fotografen die Distanzen so gut als möglich zu überbrücken heißt Brennweite – lange Brennweite!

Die digitale Fotografie hat in Sachen den Tieren näher kommen die Karten neu gemischt – wie in vielen Dingen. Wer Sensoren kleiner als Vollbild nutzt profitiert von der sogenannten Brennweitenverlängerung: Bei APS-C kommt man bei 400mm dem Subjekt um den Faktor 1,5 näher als mit Vollformat, bei MFT um den Faktor 2. Weiß eh jeder. Weiterlesen

Kreative Fotoschule: Didaktisch hervorragend!

Posted in Rezension

Es gibt viele gute Bücher über Fotografie. Dieses Buch gehört in jedem Fall dazu und ist für mich persönlich das beste, was ich gelesen habe. Markus Wäger versteht es sehr gut, den umfangreichen Stoff zu vermitteln. Er kann sich offenbar gut in jemanden versetzen, der kein Wissen oder nur Halbwissen zum Thema hat, und kennt gut strukturierte Wege, dieses Wissen einfach und verständlich zu vermitteln. … Es gibt viele andere gute Experten, trotzdem können sie ihr Fachwissen oft nicht gut vermitteln. Ich bin kein Anfänger, aber auch kein Profi. Manches im Buch kannte ich schon. Ich konnte dieses Wissen auffrischen oder auf eine breitere Basis setzen, etwa weil ich die Zusammenhänge und Grundlagen nun tiefergehend verstehe. Ich werde das Buch sicher noch öfter in die Hand nehmen. Als Nachschlagewerk zu einzelnen Themen ist es nämlich auch gut geeignet. Weiterlesen

20 Megapixel sind genug!

Posted in Theorie & Technik

Es wundert mich schon, dass der Megapixel-Wahn nach all den Jahren noch immer so verbreitet ist. Dabei sind 20 Megapixel für 99% der Situationen ausreichend und 90% der Anwender werden niemals mehr Auflösung brauchen.

Ja, ich weiß: Mit mehr Auflösung kann man croppen! Mehr Auflösung löst allerdings auch mehr Unschärfe auf, die sich beim Fotografieren aus freier Hand bei durchschnittlichen Verschlusszeiten nicht vermeiden lässt. Wer also von 50MP träumt sollte sich schon einmal mit dem Gedanken anfreunden draußen generell ein Stativ zu nutzen oder im Studio mit Blitz zu belichten (Blitz! Kein LED-Dauerlicht 😉 ). Weiterlesen

Ist Olympus tot? Fakten, Meinungen, Gerüchte.

Posted in Fotografie & Gedanken

Seit Olympus am 25.6.2020 bekannt gegeben hat, dass man die Imaging-Sparte an Investoren verkaufen wolle, und Presse und Community verkündeten, dass die Marke tot ist, habe ich ausgiebig zum Thema recherchiert und mehrere Blog-Artikel verfasst. Da aber mein Blog im Vergleich zu YouTube keine besonders reichweitenstarke Plattform ist, habe ich beschlossen deren Inhalte als Video aufzunehmen. Das Ergebnis ist knapp über eine Stunde lang und besteht aus drei Teilen:

  1. Teil: Wer ich bin (ab Minute 02:02, ca. 8 Min.)
  2. Teil: Warum ich Olympus liebe (ab Minute 10:40, ca. 25 Min.)
  3. Teil: Fakten, Meinungen und Gerüchte über die Zukunft von Olympus (ab Minute 35:08, ca. 27 Min.)

Aufgrund der nahezu abendfüllenden Länge des Videos habe ich überlegt es in drei einzelnen Teilen anzulegen, aber eigentlich gehören sie zusammen. Wer sich für einen Teil nicht interessiert kann ihn überspringen. Vom ersten Artikel bis zum Hochladen des Videos steckt wohl eine Arbeitswoche hinter dem Ergebnis – ich denke ich habe so gründlich als möglich gearbeitet, für eine Aufgabe die ich aus ehrenamtlichem Engagement betreibe. Weiterlesen

Sperber

Posted in Bilder

Sperber | E-M1MarkIII | M.Zuiko 40–150mm ƒ2.8 + MC-20 | 300mm (600mm KB) | ƒ5.6 | 1/1600s | ISO 500 | Capture One

Die häufigsten Greife am Himmel über dem Vorarlberger Rheintal sind Schwarz- und Rotmilane, Bussarde und Turmfalken. Rotmilane scheinen manchmal etwas neugierig – ich habe schon erlebt, dass sie mich in einigen Metern Höhe umkreisten und aufmerksam beäugten. Bussarde nehmen in der Regel reiß aus, wenn sie einen Menschen erblicken, was ihre Intelligenz beweist. Turmfalken stehen bei der Jagd still in der Luft, was sie eigentlich leicht fotografierbar macht. Sie scheinen aber bevorzugt mit der Sonne im Rücken zu jagen, das heißt man hat sie entweder im Gegenlicht oder fotografiert sie von hinten. Schwarzmilane wiederum scheinen uns Menschen weitgehend zu ignorieren, aber ein richtig gutes Foto von ihm ist mir bislang nicht gelungen. Weiterlesen

Grünspecht

Posted in Bilder

Grünspecht | Olympus E-M1MarkIII | M.Zuiko 40-150mm ƒ2.8 + MC-20 | 300.0 mm (600mm KB) | ƒ5.6 | 1/2000s | ISO800 | Capture One Pro

Grünspecht | Olympus E-M1MarkIII | M.Zuiko 40-150mm ƒ2.8 + MC-20 | 300mm (600mm KB) | ƒ5.6 | 1/2000s | ISO800 | Capture One Pro

Manchmal liegen die kleinen Paradiese direkt neben der Hauptstraße, die man Jahre lang mehrmals die Woche passiert, ohne, dass man bemerkt, dass es Wert ist einen näheren Blick darauf zu werfen. In diesem Fall entdeckte ich die Wunder der überschaubaren Parzelle zufällig, weil ich mein Auto zur Werkstätte bringen musste und den Weg nachhause zu Fuß zurück legte. Als ich zwei Tage wieder auf dem selben Weg zur Werkstatt wanderte, rief mir dieser Grünspecht von dem dürren Ast aus zu.

Während man den Buntspecht, von dem ich vor zwei Tagen ein Bild postete, im Ländle häufig zu Gesicht bekommt – manchmal kann man auch beobachten, wie zwei oder mehr Haschmich spielen –, bekommt man vom Grüni meist nur sein Lachen zu hören. Fotografiert habe ich ihn noch nicht oft, und hier gelang mir zum ersten Mal ein gutes Foto. Dass er sich für einige Minuten für ein Shooting zur Verfügung stellte, mag daran liegen, dass er noch jung und unerfahren war. Weiterlesen

Woodpecker at Work

Posted in Bilder

Buntspecht | Olympus E-M1MarkIII |M.Zuiko 300 mm F4.0 + MC-20 | 600mm (1200 KB) | ƒ8 | 1/800s | ISO320 | Capture One Pro

Der Buntspecht ist die Spechtart die man im Vorarlberger Rheintal am häufigsten zu Gesicht bekommt. In Deutschland war er Vogel des Jahres 2017, in der Schweiz 2016. Diesen hier sieht man bei seiner weithin hörbaren Arbeit. Mehr über den Buntspecht kann man beim Nabu erfahren.