Direkt zum Inhalt

Sperber

Posted in Bilder

Sperber | E-M1MarkIII | M.Zuiko 40–150mm ƒ2.8 + MC-20 | 300mm (600mm KB) | ƒ5.6 | 1/1600s | ISO 500 | Capture One

Die häufigsten Greife am Himmel über dem Vorarlberger Rheintal sind Schwarz- und Rotmilane, Bussarde und Turmfalken. Rotmilane scheinen manchmal etwas neugierig – ich habe schon erlebt, dass sie mich in einigen Metern Höhe umkreisten und aufmerksam beäugten. Bussarde nehmen in der Regel reiß aus, wenn sie einen Menschen erblicken, was ihre Intelligenz beweist. Turmfalken stehen bei der Jagd still in der Luft, was sie eigentlich leicht fotografierbar macht. Sie scheinen aber bevorzugt mit der Sonne im Rücken zu jagen, das heißt man hat sie entweder im Gegenlicht oder fotografiert sie von hinten. Schwarzmilane wiederum scheinen uns Menschen weitgehend zu ignorieren, aber ein richtig gutes Foto von ihm ist mir bislang nicht gelungen.

Ein Sperber ist mir hier zum ersten Mal begegnet. Er erschien ziemlich plötzlich über den Bäumen des Waldes und glitt über die Lichtung, bevor er Sekunden später wieder hinter den Bäumen auf der anderen Seite verschwand. Um in so einer Situation überhaupt ein Bild einzufangen, muss man schnell sein – langwieriges Umstellen von Kameraeinstellungen ist da nicht drin. Deshalb liebe ich das Bedienkonzept der Olympus OM-Ds. Nahezu alle Einstellungen lassen sich im Rahmen einer Benutzereinstellung speichern. Das macht es möglich durch leichtes Drehen des Belichtungsmodus-Rades innerhalb eines Augenblicks von allen Einstellungen, die für unbewegte Motive ideal sind zu jenen zu wechseln, die man benötigt, um Tiere in flotter Bewegung zu fotografieren.

Laut Nabu sind die Bestände der Sperber stabil und sogar leicht am zunehmen.

2 Comments

  1. Moin, ich verwende das 300f4 momentan ganz häufig als Mikroobjektiv an der EM1/3. Das funktioniert hervorragend Ansonsten sind Vögel meine Hauptmotive. naroska-fotografie.de Instagram: naroskadirk. Gruß aus dem Norden. Dirk

    11. Juli 2020
    |Reply
    • Ja, das ist das schöne an MFT. Ein Objektiv, wie das 300mm ist eigentlich ein Supertele, ist aber mit seinem Abbildungsmaßstab von 1:2 gleichzeitig ein Makro. Auch etwas, das ich am System liebe.

      11. Juli 2020
      |Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: