Schlagwort-Archive: Affinity Photo iPad

Affinity Photo iPad: Selektive Farbkorrektur

Ich bevorzuge zum Ändern von Farben in der Regel HSL. Alternativ kann aber auch eine selektive Farbkorrektur vorgenommen werden. Hier erkläre ich die Grundzüge.

Affinity Photo iPad: Umfärben

In diesem Workshop zeige ich anhand einer Tür die ich von blau auf grün umfärbe wie man selektive Farbbereiche ändern und Teilbereiche maskieren kann.

Affinity Photo iPad: Farben mit HSL ändern

In diesem Workshop erkläre ich was hinter den Begriffen Hue, Stauration und Lightness (Luminosity) von HSL steht und wie man sie einsetzt um Farben in Bildern gezielt zu verändern.

Affinity Photo iPad: Helligkeit und Farbe mit Kurven

In diesem Workshop zeige ich, wie man Farbkorrekturen mit Hilfe von Gradationskurven und Farbkanälen vornimmt.

Affinity Photo iPad: Helligkeit und Farbkorrektur

Im vorangegangenen Workshop habe ich die Probleme mit dem Weißabgleichswerkzeug von Affinity Photo demonstriert. In diesem Workshop zeige ich wie man eine professionelle Farbkorrektur ausführen kann.

Affinity Photo iPad: Farbstich korrigieren

In diesem Workshop stelle ich Affinity Photos Weißabgleichswerkzeug und seine Widrigkeiten vor.

Affinity Photo iPad: Kontrast anheben ohne Farben zu übersättigen

Änderungen des Kontrasts haben in der Regel Auswirkungen auf die Sättigung der Farben eines Motivs. Hier zeige ich wie man den Kontrast mit einer Gradationskurve anheben kann, ohne dass es zu einer Übersättigung von Farbtönen kommt.

Affinity Photo iPad: Develop Persona zur Bildbearbeitung

Die Develop Persona dient an sich dazu RAW-Bilder zu entwickeln. Sie kann aber nicht nur dazu verwendet werden, sondern auch jedes beliebige andere Bild kann man an sie übergeben um eingestellt zu werden. Hier zeige ich ein Beispiel am iPad.

Affinity Photo iPad: Tone Mapping

In diesem Workshop demonstriere ich wie man einem Bild über die Tonemapping Persona mehr Kontrast verleihen kann.

Affinity Photo iPad: Schatten und Lichter

Sollen Bilder einfach nur aufgehellt oder abgedunkelt oder der Kontrast erhöht werden, sind Gradationskurven das Mittel der Wahl. Anders sieht es aus, wenn der Kontrast in einer Aufnahme zu groß ist. Auch wenn man mit Kurven den Kontrast auch reduzieren kann, geraten die Ergebnisse selten zufriedenstellend. Hier erzielt man mit einer Schatten/Lichter-Anpassung bessere Resultate. Vor allem bei Motiven unter hartem Licht oder im Gegenlicht leistet diese Anpassung gute Dienste. Hier zeige ich wie sie funktioniert.