Schlagwort-Archive: Photoshop

Photoshop CC WS23: Kurven und Farbkorrekturen

In diesem Workshop zeige ich wie ein Bild mit Hilfe des Histogramms analysiert und inklusive von Gradationskurven korrigiert. Es geht darum Farbkorrekturen vorzunehmen und den Kontrast zu verbessern.

Flattr this!

Photoshop CC WS22: Helligkeit und Kurve

In diesem Workshop geht es um Helligkeits- und Kontrastanpassungen mit Hilfe von Gradationskurven und Histogrammen.

Flattr this!

Druckvorstufe mit Adobe CC – nächster Kurs: 7.11.–21.12.16

Unter dem Titel »Die komplette Druckvorstufe – Desktop Publishing mit InDesign, Photoshop, Illustrator und Acrobat« unterrichte ich an der epos Akademie alle notwendigen Techniken und Kniffe um mit Adobes Gestaltungsprogrammen Drucksachen umzusetzen.  InDesign, Photoshop und Illustrator bieten alle Werkzeuge, die für die Erstellung professioneller Druckaufgaben erforderlich sind.

Zielgruppe: Alle, die mit der Erstellung druckreifer Bilder, Grafiken und Layouts befasst sind, vom angehenden Grafikdesigner, über Mitarbeiter von Marketing- und Werbeabteilungen bis zu Selbständigen, die die Umsetzung ihrer Drucksachen in die eigenen Hände nehmen wollen.

Kursinhalt

Satz und Layout mit InDesign: Arbeitsbereich und Grundeinstellung, Arbeiten mit Layoutrahmen, Grundlagen der Druckproduktion, Bilder platzieren, Dateiformate, Textformatierung und Textfluss, Tabellen, Spezialeffekte, Daten für die Produktion prüfen und aufbereiten.

Digitale Bildbearbeitung mit Photoshop: Arbeitsbereich und Grundeinstellung, Bildgröße und Auflösung, Farb- und Tonkorrekturen, auswählen und maskieren, Arbeiten mit Ebenen und Pfaden, Montage, Collage, Filter, Schriftzüge und Texte, Retusche, Automatisierung.

Vektorgrafik mit Illustrator: Arbeitsbereich und Grundeinstellungen, Farben, Konturen und Verläufe, Pfade zeichnen, Pathfinder, transformieren und vervielfältigen, automatisch Abpausen.

Kursauer:  98 Stunden aufgeteilt auf 14 Tage

Kursbeitrag: EUR 1.890,– inkl. MwSt., inklusive Kursunterlagen, maximal zehn Teilnehmer!

Termine:
Tagesseminar: 07.11. bis 21.12.16, Mo u. Mi, 08.30–16.30 Uhr
Tagesseminar: 31.01. bis 21.03.17, Di u. Do, 08.30–16.30 Uhr
Tagesseminar: 18.04. bis 06.06.17, Di u. Do, 08.30–16.30 Uhr

Für Fragen zum Kurs einfach eine E-Mail schicken. Anmeldung ist über die Webiste der epos Akademie möglich, ich nehme sie aber gerne ebenso entgegen und leite sie an epos weiter.

Flattr this!

Photoshop CC WS21: What’s new in CC 2015.5?

Adobe hat Mitte 2016 Photoshop auf 2015.5 aktualisiert. Das jährliche große Update! Und was gibt es Neues? In diesem Workshop beschreibe ich die drei in meinen Augen »wesentlichen« Neuerungen.

Flattr this!

Photoshop CC WS20: Grundlagen von Farbe und Farbkorrektur

Ging es im vorangegangenen Tutorial um die Grundlagen der Helligkeits- und Kontrastkorrektur befasse ich mich diesmal mit Farbe und Farbkorrektur.

Flattr this!

Photoshop CC WS19: Tonwertkorrektur und Histogramm

In diesem Tutorial erkläre ich was ein Histogramm ist und möchte die Grundlagen der Tonwertkorrektur in Adobe Photoshop vermitteln.

Flattr this!

Photoshop CC WS18: Helligkeit und Farbe mit Pipette

Schwarz- und Weißpunkt sowie Mitteltöne-Pipette sind Werkzeuge die sich sowohl in der Tonwertkorrektur- als auch in der Gradationskurven-Palette finden (ebenso in den entsprechenden Dialogen). Hier zeige ich eine einfache Methode wie man damit den Kontrast einstellen und einen Farbstich korrigieren kann.

Flattr this!

Photoshop CC WS17: Verformen, Fläche und Deckkraft

In diesem Workshop zeige ich zunächst wie man einen Schriftzug verzerren kann und danach weise ich ihm einen Effekt zu der ihn von mehr zu weniger Deckkraft verblassen lässt.

Flattr this!

Photoshop CC WS16: Freistellen und Maskenkante

Gute Freisteller werden mittels Ebenenmasken erstellt. In diesen Workshop stelle ich eine Blüte frei, ersetze den Hintergrund durch die Komplementärfarbe einer aus dem Bild ausgewählten Farbe und verbessere den Freisteller über Maskenkante.

Flattr this!

Photoshop CC WS15 Maskierungsmodus

Eine spezielle Methode eine Auswahl zu überprüfen oder zu bearbeiten stellt der Maskierungsmodus dar. Früher ein absolut essenzielles Werkzeug, seit Einführung von Ebenenmasken vielen schon gar nicht mehr bekannt. Hier zeige ich wie man ihn nutzen kann eine etwas komplexere Auswahl zu erstellen, um einen Hintergrund unschärfer zu machen.

Flattr this!