Der Star der Vogelwelt

Während viele Vogelarten in Bedrängnis sind den bedauerlichen Weg auf die Listen der bedrohten Arten sind, gehört der Star zu den erfolgreichsten Vogelarten und mittlerweile zu den am weitesten verbreiteten Vögeln.

[ Aufnahme groß anzeigen ]

Diesen eitlen Kerl fotografierte ich letztes Jahr auf unserer Terrasse. Meine Frau Andrea und ich hatten vor ein paar Jahren begonnen Vögel auch im Sommer zu füttern. Damals war es noch umstritten. Mittlerweile mehren sich allerdings die Stimmen, die es für dringend notwendig halten, dass wir unseren gefiederten Freunden das ganze Jahr über mit Körnern aushelfen, denn nicht nur die Vögel schwinden – die Insekten noch viel mehr. Und wo Insekten fehlen, fehlt den Vögeln das Nahrungsangebot.

Vögel benötigen ausreichend Insekten um ihre Brut aufzuziehen. Die Altvögel weichen dann auf die Körner aus, die sie an den Futterstellen bekommen.

Als die Stare kamen, mussten wir unsere Nahrungsangebot leider zurückfahren. Nach Hausspatzen, Feldspatzen, Kohlmeisen, Blaumeisen, Sumpfmeisen, Tannenmeisen, Hauben, Kleiber, Buntspechte, Rotkehlchen, Amseln, Türkentauben, Eichelhäher, Elstern, Wiesenpiepern und Bachstelzen wurde es den Nachbarn etwas zu viel. Vor allem unter den Staren schien die Kunde vom ergiebigen Futterplatz schnell die Runde zu machen, denn der Andrang nahm rasch zu, bis wir die Notbremse zogen.

Aus der Ferne ist der Star ein ziemlich unscheinbarer Vogel. Von nahem betrachtet jedoch kann er sich als Schönheit entpuppen, vor allem, wenn die Sonne sein Gefieder zum Schimmern bringt.

Aufnahmedaten

  • Kamera: Olympus OM-D E-M1 II
  • Objektiv: M.Zuiko 300mm ƒ4 Pro +1.4 Telekonverter
  • Brennweite: 420mm (840mm KB)
  • Belichtung: ƒ5.6 | 1/320s | ISO200

One Reply to “Der Star der Vogelwelt”

  1. ein super Objektiv,,,habe meines allerdings verkauft und mich für das Leica-Pana 100/400 entschieden,,kommt zwar an die Abbildungsleistung des 300 nicht ran,,bin dafür aber flexibel und das war mir wichtiger…mal sehn wie das neue 150/400 von Oly wird….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.