Kreativ fotografieren mit Nikon D600

Wenn es still wird in meinem Blog arbeite ich meist an einem Buch. Ok. Es ist seit längerer Zeit immer still in meinem Blog. Ich arbeite mittlerweile sehr oft an einem Buch. Mein aktuelles Projekt heißt »Kreativ fotografieren mit der Nikon D600« und ist mittlerweile offiziell angekündigt. Es wird noch einige Zeit dauern bis es verfügbar ist – der Veröffentlichungstermin steht auf 27. Februar 2013. Damit wird es lange nicht das erste Buch zur D600 am Markt sein, aber ich hoffe das beste. 🙂

Das Buch folgt meinem 4-Schritte-Konzept zur kreativen Fotografie. Ich wollte kein »Buch zur Kamera« schreiben, wie sie normalerweise angeboten werden. Nikon hat mustergültige Handbücher und ich verstehe nicht, weshalb sich jemand ein Kamera-Buch kauft, das eigentlich nur die Funktionen auf andere Art, mit einigen Ergänzungen und mit mehr oder weniger schönen Bildern dazu kauft.

Ich kenne die Probleme von Autodidakten aus meinen Schulungen und vor allem auch aus eigener Erfahrung. Wer eine D600 kauft kennt sich aus in der Fotografie, hat aber in den meisten Fällen keine fotografische Ausbildung und entsprechend immer noch Lücken im technischen, theoretischen und praktischen Verständnis der Thematik. Das größte Problem stellt für viele dar, ihr gesammeltes technisches und theoretisches Wissen in einen sinnvollen Zusammenhang mit der praktischen Anwendung zu bringen. An dieser Stelle setze ich mit meinem Buch an.

»Kreativ fotografieren mit Nikon D600« ist als kreative Fotoschule für ambitionierte Autodidakten gedacht, mit der sie ihr fotografisches Know-how anhand ihrer Kamera weiterentwickeln können. Es geht nicht auf jede Funktion der Kamera ein, sondern erklärt alle Funktionen, wie ich sie nutze, vor dem Hintergrund der kreativen Bildgestaltung, also des praktischen Einsatzes.

Die Vorbereitung zu diesem Buch braucht Zeit. Ich habe in den letzten Wochen vor allem sehr viel mit der D600 fotografiert, denn nur so lernt man eine Kamera mit all ihren Vorzügen, und auch Schwächen (von denen die D600 aber wirklich wenige hat), ausreichend kennen, um ihre Details und ihre praktische Anwendung auch wirklich kompetent beschreiben zu können. Dabei sind natürlich auch tolle Bilder entstanden. Ich freue mich schon sehr auf das fertige Buch und bin gespannt, wie ihr es annehmen und was ihr dazu sagen werdet.

Flattr this!

2 Gedanken zu „Kreativ fotografieren mit Nikon D600“

  1. Auf den Punkt gebracht: Wieso sollte ich mir ein teures Buch kaufen, welches exakt das Manuel in „schön“ abbildet?
    Ich suche genau dieses Buch – ein Buch welches mir die Praxis mit der d600 näher bringt, auf technisches KnowHow eingeht aber nicht das Nikon Hanbbuch kopiert.
    Bin gespannt auf den Release und werde wohl gleich mal ein Exemplar vorbestellen. 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*