E-Book: Die Magie des Bokehs

Sun, 22. Apr. 12

Ebook1 bokeh 2

Rechtzeitig vor meinem Abflug in den Urlaub nach La Palma hat mir Jana Mänz, von janasworld.de, ein E-Book mit dem Titel »Die Magie des Bokehs« zur Rezension zugesandt, das sie zusammen mit Dr. Susan Brooks Dammann geschrieben hat. Eigentlich mag ich ja keine Bücher rezensieren. Für mich passt das nicht zusammen: Bücher schreiben und rezensieren. Entweder du bist Autor oder Kritiker. Was nicht heißt, dass ich nicht gerne auch einmal ein Buch empfehle.

Das E-Büchlein von Jana umfasst etwa 60 Seiten und ist reich bebildert. Es ist als PDF angelegt – das heißt es erscheint in einem Layout wie ein gedrucktes Buch. Etwas, was ich an meinem E-Book, »Kreativ fotografieren«, vermisse. Allerdings hat das Vor- und Nachteile – erfahrene E-Book-Lesser dürften die Unterschiede zwischen einer ePub und einem PDF kennen. Vorteil des PDF-Formats ist natürlich, dass man nicht auf einen der verschiedenen ePub-Reader angewiesen ist und es jeder auch am Computer ohne weiteres lesen kann.

Als ›Bokeh‹ bezeichnet man – für alle, die den Begriff nicht kennen – den Charakter der Unschärfe in einem Bild. Das mag für den Laien abstrakt klingen, ist aber essenziell für die Wirkung von Fotos. Schließlich ist für einen guten Braten nicht nur das Fleisch wichtig, sondern vor allem auch die Art der Zubereitung und die Gewürze (was für einen Vegetarier, wie mich, vielleicht eine seltsame Analogie sein mag). Anders gesagt: Ein Foto besteht immer zu gleichen Teilen aus Kernmotiv und Details. Und zu diesen Details gehört eben auch, wie die Unschärfe ausfällt – glatt, weich, rau oder unruhig.

Upshot81qycuvb

Klassisches Bild, bei dem die ›im Bokeh‹ sichtbaren Lichter im Hintergrund als polygone Punkte eine wichtige Rolle für die Bildwirkung spielen (Bild aus »Die Magie des Bokehs«).

Wahrscheinlich könnte man über Bokeh auch ein richtig dickes Buch schreiben. Aber ich denke, würde man so tief einsteigen, dann würde man den Einsteiger in die Thematik überfordern und gleichzeitig dem erfahrenen Fotografen wenig Neues erzählen können. »Die Magie des Bokehs« hat in meinen Augen genau den richtigen Umfang um dem Hobby-Fotografen das Thema schmackhaft und Lust auf die beschriebenen und vorgeschlagenen Experimente zu machen. Das Büchlein ist gut in ein bis zwei Stunden zu lesen. Den Preis von 5 Euro finde ich angemessen.

Kaufen könnt ihr »Die Magie des Bokehs« hier.

Leave a Reply

*