Neu in CS5: Auch Nicht-Profis können wieder freistellen

Adobe scheint in CS4 ja übersehen zu haben, dass auch Leute die keine Photoshopexperten sind gelegentlich haarige Angelegenheiten freistellen wollen. Anders lässt sich für mich nicht erklären, weshalb in CS4 der Filter Extrahieren entfernt wurde. Damit ließen sich auch für Einsteiger und Gelegenheitsphotoshopper Freisteller von Subjekten mit nicht ganz glatter Trennung von Hintergrund erstellen. Einen Ersatz für das Werkzeug konnte ich in CS4 nicht erkennen.

Nun wird der fehlende Ersatz aber nachgereicht und zwar in Form des »Kante verbessern«-Dialogs. Wahrscheinlich war das schon für CS4 geplant, aber das Tool war zu der Zeit wohl noch nicht ganz ausgereift. Nun ist es das.

Um mit der »Kante verbessern«-Funktion arbeiten zu können, muss als erstes eine grobe Auswahl erstellt werden. Bei meinem Beispiel hier ging das mit dem Schnellauswahl-Werkzeug flott von der Hand. Präzise braucht die Auswahl nicht zu sein. Sie wird ja verbessert.

kanteverbessern1.jpg

In der Palette Layers (Ebenen) unten rechts ist zu sehen, dass meine Dokument aus zwei Ebenen besteht, und dass die obere ausgewählt ist. Im Bild ist die Ameisenstraße (Marching Ants) der Auswahl zu erkennen. Ist ein Auswahlwerkzeug aktiv, kann ich über die Werkzeugvorgabenpalette den »Kante verbessern«-Dialog (Refine edges) aufrufen.

Im Dialog Kante verbessern wählt man dann unter »View« • »On Layers« (wird auf deutsch dann wohl »Ansicht« • »Ebenen« oder so heißen). Dann sieht man im Hintergrund im Dokumentfenster bereits das fertige Resultat der Freistellung. Geht wirklich beeindruckend gut und ist ein viel mehr als würdiger Ersatz für den »Extrahieren«-Filter, auch wenn es die Freistellungstechnik über Masken wohl kaum ersetzen wird.

kanteverbessern2.jpg

Mit den restlichen Reglern muss dann etwas experimentiert werden. Mit ein paar Versuchen hat man bei nicht allzu schwierigen Aufgaben schnell einen brauchbaren Freisteller erstellt. Tiefer will ich im Moment auf die Details nicht eingehen (ich will ja auch noch ein Buch über CS5 verkaufen 😉 ) – vielleicht nehme ich bei Gelegenheit ja einmal einen Podcast zum Thema auf.

Das neue »Kante verbessern« scheint jedenfalls eine praxistaugliche und gute Weiterentwicklung des bisherigen Dialogs zu sein, dessen Schieberegler jetzt vielleicht etwas leichter zu verstehen sind, als es bei CS4 der Fall war. Besonders clever: Decontaminate Colors (bin schon auf die Übersetzung gespannt) womit die Farbübergänge zwischen Vorder- und Hintergrund besser ineinander übergehen.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*