Nikon D700 – Das Buch zur Kamera

Noch ist es nicht ganz fertig. Die letzten Korrekturen stehen noch aus und dann muss es erst gedruckt werden. Bei Amazon kann es aber bereits vorbestellt werden: »Nikon D700 – Das Buch zur Kamera«.

Ursprünglich hätte das Werk eine Gemeinschaftsproduktion zwischen mir und Pascal werden sollen. Zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass mich die Kamera so sehr fasziniert hat, dass ich das Projekt sehr stark an mich gezogen habe. Es hat sich auch herausgestellt, dass das gemeinsame Schreiben gar nicht so einfach ist, wie vorgestellt. Wahrscheinlich bin ich auch nicht der geeignete Team-Player dafür. Ich habe doch gerne alles unter eigener Kontrolle.

Auch wenn am Ende aus dem geplanten 50:50-Projekt ein 80:20-Projekt geworden ist, hat Pascal großen Anteil am Resultat. Wir haben viele Fotoshootings und Tests gemeinsam durchgeführt, mit Ausnahme des letzten Kapitels, war er immer der erste, der ein Kapitel las und seinen Input gegeben hat, und wir haben viele Themen gemeinsam diskutiert.

Zum Buch: Es war mir wichtig, dass es keine Zweitausgabe des Handbuchs der D700 wird, sondern ein Buch aus der Praxis für die Praxis. Im ersten Kapitel erkläre ich einiges zur Technik, zum Sensor, zum Autofokus-System usw. Das zweite Kapitel heißt »Grundlagen für Fortgeschrittene«. Natürlich sind die D700-Anwender nicht an Fotobasics interessiert. Doch wer kein mit allen Wassern gewaschener Vollprofi ist, hat sehr oft Löcher in seinem Know-how. Ich erkläre was es mit Farben und Tonwerten auf sich hat, was ein Tonwertumfang ist und wie er sich auf Aufnahmen auswirkt, wie man die Histogramme während des Fotografierens für optimal belichtete Aufnahmen nutzt, was das Zonensystem mit dieser optimalen Belichtung zu tun hat, und weshalb der Fotograf gelegentlich gegensteuern muss. Im dritten Kapitel erkläre ich alle wichtigen Einstellungen an und über die Menüs der Kamera: Von Voreinstellungen zum Sichten und
Beurteilen, über Einstellungen für richtig belichtete Aufnahmen, Einstellungen für scharfe Aufnahmen und LiveView. Zum Abschluss des Kapitels beschreibe ich in einem längeren Kapitel das Fotografieren mit System Blitzen bis hin zur Arbeit mit dem Nikon Advanced Wireless Lighting. Das letzte Kapitel gibt dem Leser über ca. 60 Seiten hinweg einen Einblick in die digitale Dunkelkammer. Ich stelle kurz Programme wie Nikon Capture NX2, Adobe Photoshop und Photoshop Lightroom, Apple Aperture etc. vor. Nachfolgend beschreibe ich die Grundlagen der Arbeit in der digitalen Dunkelkammer, die wichtigsten Möglichkeiten und vor allem den Umgang mit Raw-Dateien, bei Nikon NEF.

Das Buch kann selbstverständlich auch über den Buchhändler um die Ecke bestellt werden. ISBN 978-3-925334-91-7

Falls einer von euch, liebe Leser, das Buch liest, freue ich mich über Feedback von euch.

Nachdem dieses Projekt praktisch abgeschlossen ist, arbeite ich bereits mit Vollgas an »Photoshop CS4 – Die Workshops«.

Flattr this!

2 Gedanken zu „Nikon D700 – Das Buch zur Kamera“

  1. Hallo Herr Wäger, kann ich das Buch D700 auch direkt von Ihnen beziehen?
    Das wäre sehr schön! Leider gibt es dieses nicht mehr zu beziehen!
    Nur zu astronomischen Preisen.
    Ich habe bereits das Buch „kreativ fotografieren“ von Ihnen und mich, als Laie, hat dieses Buch sehr geholfen! Teilweise habe ich einiges nicht verstanden Vielleicht kommt es noch dazu.
    Bitte geben Sie mir eine kurze Info.

    Vielen Dank im Voraus und
    freundliche Grüße
    Karl-Heinz Ergezinger

    1. Hallo Herr Ergezinger, vielen Dank für Ihre freundlichen Worte zu »Kreativ fotografieren«. Leider kann ich Ihnen bezüglich des D700-Buches nicht helfen, da ich selbst nur meine persönlichen Belegexemplare habe. Allerdings würde ich denken, dass Ihnen das D600- oder besser (weil hart gebunden und großzügiger gestaltet) das D610-Buch auch helfen sollte, denn sehr vieles ist bei diesen beiden Kameras sehr ähnlich. Mit freundlichen Grüßen. Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*